Ramona Richter

„Never forget why you started“ (MOROTAI)

Die Geschichten dahinter haben mich schon immer interessiert. Gerade im Bereich Sport wird aber eher selten auf die Hintergründe geschaut und im Eifer des Bestzeiten-Jagen zählt am Ende oft nur das Ergebnis bzw. die vergleichbare Objektivität.

Welche Leistung aber tatsächlich dahinter steckt, was sie bedingt und das Erfolg relativ ist anstatt nur absolut zu bewerten, interessiert weniger. Ich aber interessiere mich für das, was der Mensch hinterm Sportler erzählt.

„Never forget why you started (MOROTAI)“

Jeder hat irgendwann einmal irgendwo angefangen. Im Spitzensport sind es Athleten, die häufig von klein auf an jedes Jahr aufs Neue Ziele verfolgen, um langfristig vielleicht ein noch viel größeres zu erreichen – wie beispielsweise ein internationales Großevent wie die Olympischen Spiele.

EXPECT EVERYTHING – FEAR NOTHING/ Fotocredit: Kevin Ellison

“In jedem steckt ein Krieger“ (MOROTAI)

…der für seinen Traum kämpft. Dieser unermüdliche Kampfgeist, die Disziplin, der starke Wille und die Mutlosigkeit trotz zuweilen unfairer Schlagzeilen (Stichwort Doping) zeichnet insbesondere den Sport, die Sportler aus. Sie leben eine Leidenschaft, die oft auch Leiden schafft aber sie trotzdem nicht davon abhält, weiter an sich und ihre Ziele zu arbeiten.

ANYTHING CAN HAPPEN WHEN YOU’RE WILLING TO GIVE EVERYTHING/ Fotocredit: Kevin Ellison

Sportmarke MOROTAI

MOROTAI ist ein junges, deutsches Sportmodeunternehmen, das eine Marke entwickelte, die “Stil und Qualität mit Funktionalität vereint. Sie soll das Leben von Sportlern innovativ mit intelligenten Technologien vereinfachen und zu Großem motivieren.“

Fokus, Stärke, Willenskraft

Der Gründer und Designer von MOROTAI Rafy Ahmed. Fotocredit: Maximilian Kamps

Der Gründer und Designer Rafy Ahmed möchte mit MOROTAI nicht nur den sportlichen Kampfgeist und das Potenzial wecken, sondern auch mit seiner persönlichen Geschichte jeden dazu animieren, an sich zu glauben und groß zu denken – auch wenn man dafür immer klein anfangen muss.

Rafy Ahmed, gebürtiger Pakistani, aufgewachsen in Stuttgart, teilt nicht nur seit vielen Jahren die Leidenschaft für den Sport, sondern auch für das Entwerfen von Kleidungsstücken.

BEING A WARRIOR ISN’T ABOUT FEELING. IT’S A CHOICE YOU CAN MAKE/ Fotocredit: Kevin Ellison

Warum sich zwischen zwei Herzensangelegenheiten entscheiden?

So wie ich meine Schreibvorliebe mit dem Sport vereine und als Sportjournalistin arbeite, verbindet auch Rafy sein Faible für Sport und Mode, woraus das junge Sports Brand: MOROTAI entstand.

CREATE YOUR DESTINY/ Fotocredit: Kevin Ellison

Auch ich stehe wie das Startup Unternehmen noch in den Anfängen. Aber eine durch Leidenschaft getragene Berufung und insbesondere die motivierenden Leitsprüche sind in jedem Fall unterstützenswert.

Seine Intention: “Das Leben von Sportlern zu vereinfachen, sie zu motivieren und ästhetisch ansprechende Sportkleidung zu kreieren.“

GO FORWARD. NO STEP BACK/ Fotocredit: Kevin Ellison

‚Einfach‘ nur Sport (mit Qualität)

Alle Kleidungsstücke von MOROTAI sind untereinander kombinierbar, in zeitlosem Design und schlicht gehalten – für den Fokus auf das Wesentliche. Fokus auf den Sport und den Sportler!

Sein Ziel ist es, mit intelligenten Designs die Sportbranche zu prägen und MOROTAI zu einer internationalen Marke zu etablieren und gleichzeitig den aktiven und gesunden Lebensstil zu fördern.

Deshalb möchte auch ich als rasende Reporterin einen kleinen Beitrag leisten, die Message von MOROTAI nach Außen zu ‚tragen‘. 

 

Die Herstellung: Fair – wie es auch im Sport sein muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.