Ramona Richter

#comebackstronger

Wir können und müssen aus dieser Zeit das Beste machen. Das, was uns bleibt und das, was wir eigentlich schon immer hatten, wertschätzen und besonders das, was uns eben nicht nur jetzt durch diese Krise verhilft, auch Morgen noch die verdiente Anerkennung entgegen bringen.
Das bedeutet, dort aufzustocken, wo Bedarf ist und ein faires Gleichgewicht schaffen.

Eine Win-Win-Situation

Klein angefangen bei jedem von uns, bis hin an die Ecken, die unser ganzes System erst stabil und am Laufen halten. Wie der Rahmen eines Bildes, der die nötigen Voraussetzungen schafft, damit das Bild nach Außen wirken kann. Aber dafür muss man im Gegenzug auch die entsprechenden „Rahmenbedingungen“ liefern.

Die so genannten systemrelevanten Bereiche sind eben nicht nur jetzt systemrelevant. Hier sind keine kurzzeitigen Heldinnen und Helden am Werk. Aber damit sie uns bitte auch langfristig erhalten, darf es nicht bei einmaligen Boni bleiben.

Ein #comebackstronger nur durch ein #togetherstronger

Gemeinsam – einmal um die Welt

Sie sind es wert, DU bist es und wir alle sind auch systemrelevant. Die Regierung begreift endlich, woraus es ankommt. Wir begreifen für uns, was wirklich wichtig ist und lernen dazu und können persönlich wachsen. Denn genau jetzt haben wir auch die (Ich-)Zeit, um bei uns selbst anzukommen und vielleicht eigene Baustellen zu beseitigen.

Auch hierbei kommt es auf jeden einzelnen von uns an. Wir sind sowohl als Mensch als auch wirkende Kraft unverzichtbar. Und bei all diesen Maßnahmen geht schließlich wieder um jeden einzelnen – um das höchste Gut im Leben.

Überall passiert ein Umdenken, jetzt fehlt nur noch das Umsetzen

Was noch vor Wochen weit oben auf der Prio-Liste stand, ist heute möglicherweise auf dem Nachrückerplatz gelandet. Bei Luxus-Wehwechen nehmen wir uns heute einfach die Krone ab, anstatt sie nur zu richten.

Es gibt schlicht Wichtigeres im Leben und ernstzunehmende Probleme, also sollten wir keine Zeit mehr damit verschwenden, uns auf Nichtigkeiten zu konzentrieren. Viel mehr den wahren Wert im Außen und Inneren erkennen, um genau das zu stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.